Leseproben für kleine Schmökerratten
- Kinderbücher von Indie-Autoren

Dienstag, 11. März 2014

Ostern mit Caro und Trolli von Doris Sutter




Mit Illustrationen von Nicole Keipke

Klappentext:
An Ostern eröffnen die Bootsfahrer immer die Saison. Darauf freut sich Caro ganz besonders. Sie will endlich wieder mit Trolli zu ihrer Sandinsel paddeln. Dort möchte auch der Osterhase seine Eier für die Kinder verstecken. Da ist sich Caro völlig sicher. Jedoch regnet es seit Tagen. Nun hat der Rhein auch noch Hochwasser und damit wird wohl ihre Bootstour ins Wasser fallen. Wer kann ihr nur dabei helfen, die Regentrude zu wecken?

Erhältlich bei Amazon.



Leseprobe:



Fällt Ostern ins Wasser?

Caro presst ihre kleine Stupsnase ganz fest an die Fensterscheibe ihres Kinderzimmers. Klar, Mama wird wieder strafend schauen, wenn sie den Fleck auf der Scheibe sieht, aber das ist Caro heute egal. Sie ist traurig. Es regnet und regnet und regnet und will überhaupt nicht aufhören zu regnen. Dabei ist doch bald Ostern. Und Papa hat versprochen, dass sie Ostern das erste Mal in diesem Jahr aufs Boot gehen und mit Fandango in den Altrhein fahren werden.

„Was drückst du dir denn die Nase platt?“, knurrt der alte verwaschene Teddybär von seinem Regal herunter.

„Glaubst du, es hört auf zu regnen, nur weil du stundenlang aus dem Fenster starrst?“

„Ach, Teddy!“ Caro zieht geräuschvoll die Nase hoch. „Wenn es nicht bald aufhört zu regnen, gibt es Hochwasser im Rhein, und wir müssen Ostern zu Hause bleiben. Dabei liegt doch Trolli schon frisch geputzt auf der Terrasse und wartet nur darauf, dass es endlich losgeht.“

Ungeduldig schüttelt Teddy seinen leicht schiefen Kopf und fuchtelt mit seinem ausgefransten Arm herum.

„Auf jeden Fall wird sich das Wetter nicht davon ändern, dass du trübsinnig die Regentropfen zählst!“
Teddy ist schon sehr alt. Er hat einmal Caros Papa gehört. Die langen Jahre in dem blauen Sack im Keller haben ihn ein wenig mürrisch werden lassen. Auf jeden Fall kann er überhaupt nicht verstehen, warum Caro und Trolli dauernd vom Rhein, vom Baden und Boot fahren erzählen. Für ihn ist Wasser einfach nur teuflisch nass und das tut ihm überhaupt nicht gut. Das weiß er ganz genau. Caro kennt ihren alten Teddy und ist ihm nicht mehr böse. Oma hat gesagt, dass alte Leute manchmal ein bisschen knurrig sind und man deshalb Rücksicht auf sie nehmen muss. Und so richtig stört Teddy ja nicht, hoch oben auf dem Regal.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen