Leseproben für kleine Schmökerratten
- Kinderbücher von Indie-Autoren

Dienstag, 30. Januar 2018

„Rabauke und Biene bereisen die Welt“ von Anna Maria Kuppe



Klappentext: Rabauke und Biene bereisen die Welt:
Rabauke und Biene machen in ihren Träumen eine Entdeckungstour durch die Welt. Dabei lernen die beiden sprechenden Kater freundliche Menschen und Tiere kennen, die ihnen gerne Auskünfte über Land und Leute geben. In kleinen Episoden spielt der Rabauke immer den Fragenden und Biene erklärt, was der Bruder wissen möchte. Dabei wird in jeder Geschichte das Nationalgericht, die Hauptstadt und das Wahrzeichen des jeweiligen Landes vorgestellt.
Ein Lern- und Lesevergnügen für kleine Leserinnen und Leser.

Erhältlich bei BoD-Buchshop, Hugendubel, Thalia und Amazon.




Leseprobe aus der Geschichte Holland/Niederlande:
In Gedanken reisen die beiden Kater Rabauke und Biene ans Meer. Ihr erstes Ziel ist Holland, das an der Nordsee liegt. Das Wahrzeichen des Landes sind die zahlreichen Windmühlen.
»Mensch, guck mal!« Der Rabauke sieht erstaunt seinen Bruder an. »Diese großen Dinger haben mächtig viel Kraft, wenn der Wind bläst.«
»Diese großen Dinger heißen Windmühlen«, erklärt Biene und lächelt den kleinen Rabauken an.
»Toll, das macht Spaß. Am liebsten würde ich mich ja auf diese Flügel setzen. Juchhu! Alles könnte man von oben genauer betrachten.« Der Rabauke ist immer ein süßer Schelm, der ständig überlegt, was er noch so anstellen könnte.
»Nein, mach das bitte nicht. Das ist viel zu gefährlich.« Biene achtet liebevoll auf seinen Bruder, damit er nicht zu viel Unsinn treibt.
»Komm, wir gehen weiter. Da hinten sieht alles so wunderbar bunt aus.«  Biene lenkt den Rabauken ein bisschen ab. Wer weiß, was der Rabauke sich sonst noch ausdenkt?
»Hey, da sind ja Blumen.« Rabauke hebt die Nase in den Wind und schnuppert. Sein kleines süßes Näschen geht dabei auf und ab. »Das riecht so gut.«
»Ja, das sind Tulpen. Die findet man hier in Holland reichlich. Das ist ein idyllisches Stück Natur.« Biene legt verzückt sein Köpfchen zur Seite.
»Ach, wir sind in Holland«, lacht der Rabauke verschmitzt. »Der Name klingt irgendwie komisch.«
»Man kann auch die Niederlande sagen. Holland oder Niederlande, das ist das gleiche Land.« Biene hat das einmal irgendwo gehört.
»Wieso kann man einmal Holland und dann wieder Niederlande sagen?«, will der Rabauke gerne wissen.
Biene hat sich das alles gut gemerkt. »Holland sagen die meisten Menschen, aber in den Niederlanden selbst gibt es eigentlich zwei Provinzen. Zum einen Nordholland und zum anderen Südholland.«
»Aha.« Der Rabauke wartet einen kleinen Augenblick und denkt nach. »Ich finde den Namen Holland schöner.«
Biene riecht an der wunderbaren Blumenpracht. Weiße, rote, gelbe Tulpen. In den verschiedensten Farben und Formen gibt es diese Blumen. Typisch sind die Tulpen für Holland. Sie werden hier gezüchtet und dann in viele Länder verschickt.
Die beiden weißen Kater ziehen weiter.
Plötzlich knurrt dem kleinen Schelm der Magen. »Oh, ich habe Hunger.«

 ###
In ihren Träumen gehen David, der Rabauke und Dennis, der liebevoll Biene genannt wird, auf Entdeckungstour. Dabei übernimmt der kleine Rabauke meistens die Rolle des Fragenden und des ständig Hungrigen. Biene spielt in den Geschichten den Erklärenden. Ab und an kommt ein netter Wegbegleiter dazu, der etwas über Land und Leute erzählt. Viel Spaß!

Kurzvita:
Anna Maria Kuppe wurde im Rheinland geboren und verbrachte ihre Teenagerzeit im Ruhrgebiet. Dort erlernte sie den Beruf der Industriekauffrau. Nach Rückkehr ins Rheinland arbeitete sie über 30 Jahre in einer Sprachenschule. Seit einigen Jahren befindet sich die Autorin im Ruhestand. Viel Liebe und Glück erlebte sie mit ihren beiden Katern, die leider kurz hintereinander verstarben. Nach großer Trauer erinnerte sich Anna Maria Kuppe an die sehr schönen Zeiten mit ihren beiden Lieblingen, setzte sich hin und schrieb die mit ihnen erlebten Geschichten auf. Daraus entstand ihr erstes Buch mit dem Titel „Der Rabauke und die Biene“. Die Autorin fand Gefallen daran, Bücher zu schreiben. Es folgten weitere Werke für Kinder, Katzenliebhaber und Romanfreunde.

Link zur Homepage: www.annamariakuppe.jimdo.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen