Leseproben für kleine Schmökerratten
- Kinderbücher von Indie-Autoren

Dienstag, 20. Januar 2015

Àngels Decke von Marion von Vlahovits



Klappentext: Die Geschichte von Ángel und seiner Decke spielt in den Anden und darf als Weihnachtsgeschichte verstanden werden. Der Hirtenjunge Ángel lebt mit seiner Familie in einem kleinen Dorf in den Bergen. Sein kostbarster Besitz ist eine Decke. Diese Decke nimmt er mit, egal wohin er geht. Auch zum Schafe hüten. Dabei begegnet er in einer kalten Nacht Menschen, die noch weniger besitzen als er. Die eindrucksvollen, farbenfrohen Bilder entführen in die Welt der Anden und sprechen Kinder und Erwachsene an.
Ein Euro vom Erlös wird an den Verein Herzen für eine neue Welt e.V gespendet.
Àngels Decke: eine zweisprachige Geschichte
Das Buch kann aber in jedem Onlinebuchhandel und in jeder normalen Buchhandlung bestellt und gekauft werden.
Erhältlich als Taschenbuch und als E-Book.




In einem Land,
in dem die Menschen                                                   
keine großen Häuser,
keine schnellen Autos,  
keine lauten Fernseher                                                       
und keine tollen Computerspiele haben,  
lebt ein Junge mit Namen Ángel.                                  

Ángel lebt zusammen mit                                          
seiner Mama und seinem Papa,  
seiner Oma und seinem Opa,         
seiner Uroma,                                                                  
seinen 2 Tanten und 3 Onkeln,                                        
seinen 5 Schwestern und 2 Brüdern                                 
und seinen 8 Cousins in einem kleinen Dorf.
Die ganze Familie wohnt in einer Hütte.
En un país,
en el cual la gente
no tienen grandes casas, 
ni autos rápidos,
ni televisores que suenen fuerte,
y tampoco fántasticos juegos de computadora,
vive un niño llamado Ángel.

Ángel vive junto con su Mama, Papa,
abuela, abuelo, bisabuela, tambien,
con sus 2 tías y 3 tíos,
sus 5 hermanas y 2 hermanos,
y sus 8 primos en un pequeño pueblo.
Toda la familia vive en una cabaña.
2


Diese Hütte besteht aus einem großen Zimmer, sie hat 4 Wände, ein Dach, eine Türe und 2 Fenster. Es gibt keine Möbel, keine Schränke, keine Betten, keine Tische und auch keine Stühle.
Alle großen Menschen in Ángels Dorf haben als wichtigsten Besitz eine Decke.
In der Nacht ist die Decke ein Bett.
Ist es warm, legen die Menschen die Decke auf den Boden. So haben sie eine Matratze. Ist es kalt, wickeln sie sich in die Decke, damit sie etwas zum Zudecken haben.
Am Tag ist die Decke ein Sitzplatz.
Die Menschen falten die Decke                                                  zu einem kleinen Viereck und setzen sich darauf. So haben sie einen Stuhl.
An besonders kalten Tagen ist die Decke ein Mantel. Die Menschen wickeln die Decke um ihren Körper, damit sie nicht zu sehr frieren müssen.
Esta cabaña tiene una habitación grande, con 4 paredes, techo  una puerta y 2 ventanas.
No tiene muebles, armarios ni camas,
tampoco mesas o sillas.
Lo más valioso que tienen las personas grandes en el pueblo de Ángel es una manta.  En la noche la manta la usan como cama.
Cuando hace calor, la gente ponen la manta en el piso, así ellos tienen un colchón.
Cuando hace frío, ellos se arropan con la manta,  en el día la manta la usan para sentarse.
Las personas doblan la manta como un cuadrado. Y se sientan sobre ella, así tienen una silla.
4
En días muy fríos la manta la usan como abrigo.
Las personas envuelven su cuerpo en la manta para que no les de frío.


Marion von Vlahovits: Ich lebe mit meiner Familie in der Nähe von Regensburg. Dort arbeitee ich als Lehrerin in einem Förderzentrum. Schon in meiner Kindheit war ich eine Leseratte und reiste so immer wieder in andere Welten. Früh fing ich an eigene Geschichten zu erfinden. In den letzten Jahren entstanden so immer wieder Geschichten, die nur noch auf die passenden Bilder warteten um als Bilderbuch veröffentlicht werden zu können. Durch eine Kollegin lernte ich Angelika Niklas kennen und gemeinsam verwirklichten wir bereits 2013 unser erstes Buchprojekt: Beim Papierfresserchens MTM Verlag wurde das Buch "Julian und die Wutsteine" veröffentlicht. Für das Buch von Ángels Decke entwickelten wir anhand der bereits vorliegenden Geschichte ein "Drehbuch" für die jeweiligen Bilder. Eine weitere Bekannte Kerstin Alzaul übersetzte die Geschichte ins Spanische. So entstand ein zweisprachiges Buch, das nun auch mein Patenkind in Ecuador lesen kann.
Neben den Kinderbüchern schreibe ich auch Gedichte, die schon häufig in Anthologien des Verlags am Eschbach abgedruckt wurden. Auch für den Lernbiene Verlag bin ich als Autorin tätig und habe dort schon einige Unterrichtsmaterialien veröffentlicht.
 https://www.facebook.com/pages/Marion-von-Vlahovits/554777094532500

Angelika Niklas lebt in Kelheim und ist freischaffende Künstlerin. Sie ist Mitglied der Gruppe Kunst Kelheim und beteiligt sich regelmäßig an Ausstellungen und Wettbewerben. Seit ihrer Kindheit malt sie mit Leidenschaft und sucht immer wieder nach neuen Möglichkeiten und Techniken. Auch für "Julian und die Wutsteine" fertigte sie die Illustrationen an.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen