Leseproben für kleine Schmökerratten
- Kinderbücher von Indie-Autoren

Dienstag, 3. November 2015

Reise ins Feenland von Marianne Christmann



Klappentext zu ‚Reise ins Feenland‘

Am Vorabend ihres fünfzehnten Geburtstages erfährt Vicky, die bis dahin mit ihren Eltern in einem kleinen Haus auf dem Land gelebt hat, dass Feenblut in ihren Adern fließt und ihre Mutter, die zugleich eine Tochter der Feenkönigin ist, ihre Fähigkeit zu fliegen und zu zaubern verloren hat, weil sie einen Menschen, ihren Vater, geheiratet hat.
Durch eine Verfügung der Feenkönigin, kann nur Vicky das Feenreich vor dem Untergang bewahren und ihrer Mutter eine Rückkehr in ihre Heimat ermöglichen.
Eine abenteuerliche Reise beginnt. Vicky und Melisande, die Beraterin der Feenkönigin, die geschickt wurde, um Vicky abzuholen und sicher ins Feenreich zu bringen, müssen sich unterwegs der Feinde der Feenkönigin erwehren, die verhindern wollen, dass Vicky ins Feenreich gelangt und die Verfügung erfüllt …

 Erhältlich als E-Book bei Amazon, Thalia, bücher.de, Weltbild, Hugendubel und als Taschenbuch.


Leseprobe zu ‚Reise ins Feenland‘:

An diesem Vorabend meines fünfzehnten Geburtstages war ich allein zu Hause. Meine Eltern besuchten Freunde in der Nachbarschaft und wollten in den frühen Morgenstunden zurück sein, um mit mir dann später meinen Geburtstag feiern zu können. Es war eine düstere Oktobernacht, in der Ferne blökten Schafe und der Hund, der sie hütete, hatte schon ein paarmal angeschlagen als er gegen Mitternacht endlich Ruhe gab. Unruhig wälzte ich mich noch eine Weile hin und her, hörte das alte Haus ächzen und knarren und war gerade eingeschlafen, als ich spürte, dass es ganz hell im Zimmer geworden war. Schlaftrunken öffnete ich die Augen und sah ein warmes Licht, das den ganzen Raum ausfüllte.
Zuerst dachte ich, ich hätte das Licht angelassen und wäre eingeschlafen aber dann sah ich, dass es nicht von der Lampe kam sondern überall im Raum war.
Ich setzte mich auf, um genau sehen zu können, woher das Licht kam als mir eine Gestalt auffiel, die mitten im Zimmer stand. Ich erschrak fürchterlich und wollte schreien, brachte aber keinen Ton heraus. Obwohl mein Puls noch immer raste und ich auch noch Angst hatte, zwang ich mich, genauer hinzusehen.



Autorenvita:

Mein Name ist Marianne Christmann, ich wurde am 10. September 1958 in Weinheim/Bergstr. geboren, wo ich auch aufgewachsen bin.
Nach Abschluss des Gymnasiums machte ich an der Mannheimer Akademie meine Ausbildung zur Europasekretärin. Danach war ich in verschiedenen Firmen als Fremdsprachensekretärin und Übersetzerin tätig.
Heute lebe ich mit noch einem meiner vier Kinder und meinem Hund im Odenwald.
2009 begann ich mein Fernstudium an der Schule des Schreibens in Hamburg. Dieses schloss ich 2012 erfolgreich ab.
Mein erstes Buch Die Kichererbsen stellen die Bankräuber, ein Kinderkrimi für die Altersgruppe 8 – 11 Jahre, erschien im November 2014.
Mein zweites Buch Die Kichererbsen und die Entführer folgte kurz darauf, im Dezember 2014.
Anfang Februar 2015 erschien Reise ins Feenland, eine Fantasy-Geschichte für Kinder, ebenfalls für die Altersgruppe 8 – 11 Jahre.
Im Frühjahr 2015 wurde der dritte Teil der Kichererbsen-Reihe Die Kichererbsen jagen die Wilddiebe veröffentlicht.

Nähere Infos auf meiner homepage www.mariannechristmann.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen