Leseproben für kleine Schmökerratten
- Kinderbücher von Indie-Autoren

Dienstag, 23. Juli 2013

Kathy im Drachenland von Roman Fessler

Klappentext
Kathys Abenteuer gehen weiter.
Die Geschichte des 12 jährigen Mädchens Kathy mit geheimnisvoller Herkunft.
Um sie zu schützen, wurde sie nach der Geburt in die menschliche Welt adoptiert. Kathy ist auserwählt, und jetzt alt genug, das Elfenreich führen. Glücklicherweise bekommt Sie Hilfe und Anleitung. Erhältlich bei amazon.

Leseprobe:

(...)
Plötzlich fällt ihr der Spiegel ihrer Großmutter ein. Sie holt ihn hervor und
betrachtet ihn. „Großmutter“ flüstert sie leise. Nichts geschieht. Sie
erinnert sich, dass sie an dem Spiegel reiben soll. Vorsichtig reibt sie ihre
Hand an dem Spiegel und wie durch ein Wunder erscheint das liebe
Gesicht ihrer Großmutter.
„Kathy, mein Kind, weine doch nicht. Ich bin bei dir.“ Kathy hört die
inzwischen vertraute Stimme ihrer Großmutter und lächelt unter Tränen.
„Großmutter, wie schön dich zu sehen. Was soll ich nur tun, niemand ist
bei mir, ich weiß nicht, wohin ich gehen soll.“
Die Großmutter blickt bekümmert. „Ach Kathy, ich kenne leider den Weg
zum Drachenpalast auch nicht. Aber höre auf dein Gefühl, es wird dir den
richtigen Weg weisen.“
„Mein Gefühl, mein Gefühl“, wimmert Kathy. „Ich bin so durcheinander,
ich weiß gar nicht mehr, was ich überhaupt für Gefühle habe. Immer wenn
ich jemanden lieb gewonnen habe, verschwindet er. Genauso wie Bella.
Ich dachte, sie bleibt bei mir. Aber nein, sie konnte nicht mit ins
Drachenland kommen. Warum denn nicht Großmutter?“
„Kathy, Kathy!“, die Großmutter schüttelt den Kopf. „Ich kann ja
verstehen, dass dich das alles irritiert. Aber du bist doch schon weit
gekommen und es hat sich immer eine Lösung gefunden. Schau
aufmerksam und höre genau hin. Du wirst das Richtige tun mein Kind.“
Dann verdunkelt sich der Spiegel und die Großmutter ist verschwunden.
Kathy strafft die Schultern, wischt sich die Tränen fort und steht
entschlossen auf. Ja, denkt sie, ich darf nicht verzweifeln. Meine Eltern
brauchen mich. Ich muss weitergehen.
Und so steckt sie den Spiegel fort und marschiert los. Immer der Nase
nach. Auf einmal hört sie ein Flüstern hinter sich. Sie dreht sich um, aber
niemand ist zu sehen. Nanu, denkt sie, habe ich mich getäuscht? Ich dachte,
da wäre jemand.
Sie geht weiter und hört wieder ein Flüstern. Na warte, denkt sie, ich
werde dich schon überlisten. Kaum hat sie dies gedacht, rennt sie auch
schon um einen Baum herum und steht hinter einem Kaninchen. Das
Kaninchen ist rosa und Kathy muss lachen. Es erinnert sie an das weiße
Kaninchen bei „Alice im Wunderland“. Sie hat die Geschichte so oft
gelesen, dass sie sich fragt, ob dieses Kaninchen auch sprechen kann. Und
das Kaninchen kann tatsächlich sprechen. „Ich weiß, wer du bist und was
du suchst, Kathy“, sagt das Kaninchen und hoppelt schon wieder davon.
Kathy läuft hinterher. Sie will das Kaninchen unbedingt einholen. „Warte“,
ruft sie, „lauf nicht so schnell!“
Doch das Kaninchen denkt gar nicht daran, anzuhalten. Es hoppelt weiter
und weiter und kommt erst an einem großen See zum Stehen. Es dauert
ein paar Minuten, bis Kathy das Kaninchen wieder eingeholt hat.
Völlig außer Puste japst sie: „Wo sind wir, wo hast du mich hingeführt?“
Ohne zu antworten hoppst das Kaninchen ins Wasser und verwandelt sich
urplötzlich in einen großen Wal. Kathy bekommt große Augen.
„Setz dich auf mich, ich kann dir zeigen, wo der Drachenprinz deine
Mutter gefangen hält.“
Das lässt sich Kathy nicht zweimal sagen und springt auf den Wal. Sie


(...)




Leserstimmen:
"(...) Schön, dass der zweite Teil der kleinen Kathy da ist. Wie auch der erste Teil ist Kathy im Drachenland wunderschön zu lesen. (...)"

"(...) Kathy im Drachenland ist ein schönes Kinderbuch für Mädchen in dem man zusammen mit Kathy eine fantastische Welt entdeckt. (...)"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen