Leseproben für kleine Schmökerratten
- Kinderbücher von Indie-Autoren

Dienstag, 24. Juni 2014

Teddys Abenteuerreise ins Regenbogenland von Beatrix Nagy

„Teddys Abenteuerreise ins Regenbogenland“
mit Bastelanleitung,
wurde beim internationalen Kinder- und Jugendbuchwettbewerb „Auf Schmetterlings- und Schwanenflügeln 2010“ mit dem „3. Preis“ ausgezeichnet.
Wie bastelt man ein Zeitungsboot, einen guten Papierflieger, oder ein Stanitzel? Teddy zeigt es euch in seinem Buch.
Die spannende Geschichte des kleinen Teddy, kindgerecht gestaltet mit großartigen Bildern, zieht Kinder ab 3 – 5 Jahren und älter gleichermaßen in ihren Bann.
Teddy will die schöne, einsame Riesenseeschnecke Perla besuchen. Sie lebt im Regenbogenland, und das ist sehr weit. Auf seinem Weg dorthin erlebt Teddy viele Abenteuer. Er fährt durch die Drachenhöhle, wird von Riesenbienen verfolgt, wandert durch die Wüste und muss sich gegen die kneifenden Biester behaupten. Als einziges Hilfsmittel hat er Piccolinos Zeitung. Blitzschnell bastelt er sich nützliche Gegenstände daraus, um die Gefahren zu meistern.
Erhältlich bei: Amazon,  Neobooks,   derClub.de Bertelsmann,   Thalia,  Donauland,   Weltbild, 



Leseprobe




Eines Tages beschließt der tapfere Teddy, die schöne Riesenseeschnecke Perla zu besuchen. Sie ist sehr einsam und wohnt im Regenbogenland. Auf die lange Reise nimmt er eine Zeitung mit. Nein, nicht irgendeine Zeitung. Es ist eine ganz besondere Zeitung. Es ist die Zeitung des kleinen Piccolino.
„Danke für die Zeitung“, sagt Teddy, als Piccolino sie bringt.
„Der Weg zum Regenbogenland ist sehr weit und sehr gefährlich“, sorgt sich Piccolino. „Willst du die Reise wirklich wagen, lieber Teddy?“
„Oh ja“, antwortet Teddy. „Ich habe doch deine Zeitung. Sie wird mir bestimmt sehr nützlich sein.“

Der mutige Teddy wandert durch den Wald. Er kommt an den großen Fluss, wo Libellchen wohnt.
„Hast du keine Angst vor der Reise?“, fragt sie.
„Nein“, antwortet Teddy. „Die schöne Perla ist sehr einsam und braucht dringend etwas Aufmunterung. Und ich habe Piccolinos Zeitung. Sie wird mir helfen.“
Er faltet die Zeitung zu einem Boot und stellt es ins Wasser.
„Du bist sehr tapfer“, sagt Libellchen. „Steig in dein Zeitungsboot, ich bringe dich bis zur Drachenhöhle.“
Teddy bedankt sich bei Libellchen und setzt sich hinein.
Schon beginnen Libellchens Propeller zu surren. Schnell wie der Wind sausen sie den großen Fluss entlang.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen