Leseproben für kleine Schmökerratten
- Kinderbücher von Indie-Autoren

Freitag, 13. März 2015

"Amelie und Amos sollen schlafen. Gute-Nacht-Geschichten für die Kleinsten" von Eva Markert


Klappentext:
Der kleine Amos schläft einige Tage bei seiner Cousine Amelie, weil seine Mama nicht zu Hause ist. Zu zweit ist es noch viel schwieriger einzuschlafen als allein. Dauernd passiert etwas Aufregendes! Sie begegnen einer Fee, einem Nasenbeißer, und Amos‘ Hamster verschwindet. Außerdem schmieden sie geheime Pläne, schleichen sich an die Eltern an, spielen Spiele im Dunkeln und vieles mehr.
Erhältlich bei Amazon.


Leseprobe:

Nasenbeißer
„Gute Nacht, schlaft schön, sagen Amelies Mama und Papa.
„Ich weiß was, flüstert Amelie, als sie hinausgegangen sind. „Bis wir einschlafen, spielen wir ein Spiel. Es heißt Tiere aufzählen. Wer die meisten Tiere kennt, hat gewonnen. Du fängst an.
Amos findet die Idee gut. Er beginnt mit „Hund.
„Katze.
„Maus.
Schon jetzt merken beide, dass sich das Spiel leichter anhört, als es ist. So viele Tiere scheint es gar nicht zu geben.
Tobi rattert in seinem Hamsterrad.
„Hamster, sagt Amelie.
„Goldhamster, kommt von Amos.
„Das gilt nicht!, protestiert Amelie. „Hamster und Goldhamster, das ist doch dasselbe.
„Ist es nicht, widerspricht Amos. „Ein Goldhamster ist eine Art Hamster. Es gibt noch andere wie zum Beispiel Zwerghamster. Der Ben aus dem Kindergarten hat einen.
„Na gut, sagt Amelie. „Aber dann gilt auch Pudel. Ein Pudel ist eine Art Hund.
„Dackel.
„Schäferhund.
„Äh … Ich weiß keinen Hund mehr. Ameise.
„Käfer.
„Libelle.
„Nachtfalter.
Es wird schon wieder schwierig.
„Mir fällt noch was ein!, ruft Amos. „Die Tiere im Zoo. Löwen.
„Tiger.
„Elefanten.
„Affen.
Amos ist dran. Er kann es kaum glauben, aber ihm fällt beim besten Willen kein Tier mehr ein. Nicht ein einziges!
„Ich weiß noch eins!, ruft Amelie. „Noch mehrere! Wenn dir keins mehr einfällt, habe ich gewonnen.
Da sagt Amos: „Schwanzkatzen.
„Schwanzkatzen!, prustet Amelie. „Die gibt‘s doch gar nicht! Das hast du dir ausgedacht!
„Wieso?, erwidert Amos aufgebracht. „Katzen haben doch Schwänze. Warum soll es dann keine Schwanzkatzen geben?
„Und Vögel haben Flügel. Aber Flügelvögel gibt es nicht.
„Woher willst du das wissen? Vielleicht doch! Irgendwo auf der Welt.
„Ich kann euch sagen, was es gleich hier im Zimmer gibt , kommt da eine Stimme von der Tür. „Nämlich einen sehr bösen Onkel Volker. Oder einen sehr bösen Papa. Beides ist richtig und beides gilt.
Amos fragt ängstlich: „Bist du wirklich böse, Onkel Volker?
Der lacht und macht das Licht an. „Noch nicht, antwortet er. „Aber wenn das hier so weitergeht, könnte es passieren, dass ich böse werde.
„Gibt es Schwanzkatzen und Flügelvögel?, erkundigt sich Amelie.
„Soweit ich weiß, nicht, antwortet ihr Papa. „Aber wusstet ihr eigentlich, dass es Nasenbeißer gibt?
„Nasenbeißer?, lacht Amelie. „Was für ein Tier ist das denn?
„Es läuft auf zwei Beinen und sieht aus wie ich, antwortet ihr Papa. Dann beugt er sich zu Amelie hinunter und beißt sie ganz leicht in die Nase.
Amelie kreischt vor Lachen.
„Ich auch!, ruft Amos.
Da beißt sein Onkel Volker auch ihn vorsichtig in die Nase.
„So, und jetzt wird geschlafen, sagt er. „Sonst wird aus dem Nasenbeißer sehr schnell ein Popohauer.
„Glaube ich nicht!, schreien Amelie und Amos.
„Ich auch nicht, antwortet der Papa. „Trotzdem ist ab sofort Ruhe im Karton.
„Jaaaa!, krähen die beiden.
Als es wieder dunkel ist, flüstern sie weiter miteinander. Ein paar Tiere fallen ihnen nämlich doch noch ein:
„Igel.
„Maulwurf.
„Schlang..., nuschelt Amos und schläft ein.
„Fisch, murmelt Amelie. „Gewonn...
Dann schläft auch sie.

Eva Markert lebt in Ratingen bei Düsseldorf. Von Beruf ist sie Studienrätin mit den Fächern Englisch und Französisch. Außerdem besitzt sie ein Zertifikat für Deutsch als Fremdsprache und ist staatlich geprüfte Übersetzerin. In ihrer Freizeit arbeitete sie viele Jahre als Lektorin und Korrektorin in einem kleinen Verlag mit.
Zahlreiche Kurzgeschichten und Kindergeschichten von Eva Markert wurden in verschiedenen Hör- und Printmedien veröffentlicht. Ihre Kinder- und Jugendbücher sowie Romane und Kurzgeschichtensammlungen für Erwachsene sind bei Amazon und anderen Händlern erhältlich.

Link zu Amazon: http://amzn.to/1bIYDhv

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen