Leseproben für kleine Schmökerratten
- Kinderbücher von Indie-Autoren

Freitag, 2. Oktober 2015

Die Kichererbsen jagen die Wilddiebe von Marianne Christmann

 
Klappentext zu ‚Die Kichererbsen jagen die Wilddiebe‘, Teil 3:

Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu und ‚Die Kichererbsen‘ wollen in Ruhe die letzten beiden Ferienwochen genießen. Doch wie immer kommt es anders.
Wilddiebe wurde im Wald gesichtet und Lenas Bruder und sein Freund geraten in deren Hände. Natürlich beschließen die Freundinnen sofort, die beiden zu suchen.
Doch bei der Suche nach den beiden Jungen, an der sich auch die Kripobeamten beteiligen, verschwindet Lena spurlos. Nun ist guter Rat teuer.
Aber Anne, Sara und Tina machen sich auf eigene Faust auf die Suche nach ihrer Freundin. Es gelingt ihnen auch, Lena und ihren Bruder zu finden und Lukas in Sicherheit zu bringen, aber dann gerät Lena erneut in die Hände der Wilddiebe …
Erhältlich als E-Book bei Amazon, Thalia, bücher.de, Weltbild, Hugendubel und als Taschenbuch.
Leseprobe zu Teil 3:

Der Trampelpfad schlängelte sich durch das Unterholz, die Jungen folgten ihm und kamen immer tiefer in den Wald. Plötzlich endete der Weg. Lukas und Simon sahen sich um. Es gab hier nur noch Büsche und Sträucher und in etwas weiterer Entfernung noch ein paar Bäume.
„Komisch, dass der Weg hier aufhört“, meinte Lukas.
„Ja, sehr merkwürdig. Warum ist das so?“, fragte Simon. „Sieh mal, da vorne, da liegt etwas, das aussieht wie ein Seil“, sagte Simon und wies mit dem Finger in die Richtung, die er meinte.
„Komm, schauen wir uns es mal an“, kam es von Lukas.
Die beiden Jungen liefen nun auf das Seil zu. Doch sie hatten gerade mal drei Schritte nach vorne gemacht, als der Boden unter ihren Füßen nachgab und sie in die Tiefe stürzten.
Sie schlugen auf dem Boden der Grube auf.
„Was war denn das?“, japste Lukas und setzte sich auf.
Er fühlte einen heftigen Schmerz in seinem rechten Knöchel und als er versuchte aufzustehen, durchfuhr ihn ein noch heftigerer Schmerz. Stöhnend ließ er sich wieder auf den Boden sinken.

Autorenvita:

Mein Name ist Marianne Christmann, ich wurde am 10. September 1958 in Weinheim/Bergstr. geboren, wo ich auch aufgewachsen bin.
Nach Abschluss des Gymnasiums machte ich an der Mannheimer Akademie meine Ausbildung zur Europasekretärin. Danach war ich in verschiedenen Firmen als Fremdsprachensekretärin und Übersetzerin tätig.
Heute lebe ich mit noch einem meiner vier Kinder und meinem Hund im Odenwald.
2009 begann ich mein Fernstudium an der Schule des Schreibens in Hamburg. Dieses schloss ich 2012 erfolgreich ab.
Mein erstes Buch Die Kichererbsen stellen die Bankräuber, ein Kinderkrimi für die Altersgruppe 8 – 11 Jahre, erschien im November 2014.
Mein zweites Buch Die Kichererbsen und die Entführer folgte kurz darauf, im Dezember 2014.
Anfang Februar 2015 erschien Reise ins Feenland, eine Fantasy-Geschichte für Kinder, ebenfalls für die Altersgruppe 8 – 11 Jahre.
Im Frühjahr 2015 wurde der dritte Teil der Kichererbsen-Reihe Die Kichererbsen jagen die Wilddiebe veröffentlicht.

Nähere Infos auf meiner homepage

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen